Kontinuität ist das A und O, Alpha und Omega, Anfang und Ende.


Kannst du dich noch daran erinnern, als du einmal ein Auto anschieben wolltest?

Es ist zu Anfang so so schwer, dass man zuerst denkt – Gott ich schaffe es niemals. Doch hat man den einen Punkt erst einmal überwunden, geht es immer leichter und leichter. Irgendwann kann man das Auto mit einem Finger vor sich her schieben. So hast du mit dem Auto Momentum aufgebaut. Genau das funktioniert auch in deinen Lebensbereichen.

Dieses Bild kannst du super auf deine Bewegung und deine Ernährung beziehen.

Wenn du regelmäßig 3 x in der Woche trainierst, brauchst du kaum Überwindung zum Training zu gehen. Doch möchtest du nach einer langen Pause (Auto steht) wieder anfangen, ist es super schwer! Genauso mit einer ungesunden Ernährungsweise, wenn man es kontinuierlich macht ist es super schwer die Ernährungsweise wieder zu ändern, da die gesunde Art und Weise im übertragenden Sinne „steht“. Versuche bezogen auf dein Körper eine Kontinuität zu erschaffen!

Es soll normal für dich sein, dass du dich bewegst, dafür sind wir konzipiert. Es sollte normal sein, dass du deinen Körper – dein Haus – hauptsächlich mit naturbelassenen & unverarbeiteten Lebensmitteln ernährst.

Das alles bedeutet nicht, dass du an deinem Geburtstag kein Stück Kuchen essen sollst oder Weihnachten die Hälfte liegen lässt. Dieses sind besondere Ausnahmen an dem du es noch so viel mehr genießen kannst, wenn es nicht die Regel beschreibt.

Kreiere dir dein Momentum in Bewegung und Ernährung, weil es dein Körper ist…